Offener Brief an Bezirksbürgermeister Köhne: Geld für die Pflege des Thälmannparkes!

Ich dokumentiere hiermit den offenen Brief des Mieters und Mitgliedes der Anwohnerinitiative, Herrn Hahn, der auf Zustimmung innerhalb unseres KO-Treffen stieß:

„Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister Matthias Köhne,

während der am 06.09.2013 durchgeführten monatlich üblichen Beratungen der Arbeitsgruppen unserer Anwohnerinitiative wurde zum wiederholten Mal über den ungepflegten und teilweise unfallträchtigen Zustand von Wegen und der Parkflächen Klage geführt. Im Ergebnis der Beratung wurde mir aufgetragen, Ihnen diesen Brief zu schreiben.

Aufgrund zahlreicher Beschwerden von Einwohnern des Thälmannpark wurden in den letzten Wochen die Parkwiesen unzulänglich gemäht und an einigen Stellen Büsche beschnitten. Ein Baumkronenrückschnitt noch im September 2013 in seitens des Bezirksamtes vorgesehen. Das reicht jedoch nicht aus!

Seit Jahren wird die Pflege der Wege und Grünanlagen des gesamten Parks in einem Maße vernachlässigt, der nicht mehr hingenommen werden kann. Dies wird umso deutlicher wahrgenommen, da sowohl die GEWOBAG wie auch die Wohnungsbaugenossenschaft „Zentrum“die ihnen gehörenden Flächen in gutem Zustand halten.

Durch Bürger der Anwohnerinitiative wird seit ebenfalls einigen Jahren die Pflege des Kiezteiches betrieben und trotz Rückschlägen mit finanzieller Unterstützung von Bürgern auch weiter gesichert. Diese Initiative ist im Sommer 2013 seitens des Bezirksamtes mit dem Umweltpreis gewürdigt worden.

Während einer Säuberungsaktion, welche durch unsere Initiative organisiert war, beteiligten sich im Sommer etwa 60 Bürger, säuberten im Umfeld des Kiezteiches Gehwege und entfernten Unkraut. Weitere Aktionen werden folgen, können jedoch wegen des Umfangs der erforderlichen Arbeiten immer nur Stückwerk sein.

Hiermit bitten wir darum, daß Sie als Bürgermeister Ihre Richtlinienkompetenz gegenüber der Abteilung Finanzen, Personal und Wirtschaft einsetzen, damit hinreichend finanzielle Mittel für dringend notwendige Erhaltungs- sowie Pflegearbeiten des Thälmannpark im Haushaltsplan 2014 und weiterer Jahre zur Verfügung stehen.

Mit freundlichen Grüßen Günter Hahn (für die AITP)“

Advertisements