Mündliche Anfrage an das Bezirksamt zum geplanten Ablauf der STATTBAU-Workshops

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

1. Warum beabsichtigen das Bezirksamt und die Stattbau GmbH statt zu dem ursprünglichen angekündigten öffentlichen Workshop über Zwischenergebnisse einer Voruntersuchung nunmehr zu einer Podiumsdiskussion im Oktober einzuladen, in der ein Bebauungs- und Nutzungskonzept für das Thälmannpark-Gebiet präsentiert werden soll?

2. Warum soll in dieser Podiumsdiskussion ein fertiger Gesamtentwurf präsentiert werden, statt sektorale Teilergebnisse der bisherigen Untersuchungen und verschiedene Entwicklungsvarianten zur weiteren Ausformung eines städtebaulichen Gebietskonzepts in einem offen Werkstattverfahren zu diskutieren?

3. Sind derartige Top-Down-Präsentationen und Podiumsgespräche (mit nach-gelagerter 30 minütiger „Diskussion mit dem Publikum“)das neue Verständnis des Bezirksamtes von einer breiten Bürgerbeteiligung und einem offenen transparenten Planungsprozess?

(Mündliche Anfrage 040-VII, Jasmin Giama – Linksfraktion der BVV Pankow, 17. Tagung
am 25.09.2013)

Ergänzung: Leitbildentwicklung, Termine, Informationen und Dokumente im Netz sowie ein zweiter Workshop und thematische öffentliche Rundgänge fehlen völlig! Dafür soll es am 16.10. nur eine Podiumsdiskussion geben. (siehe hier, STATTBAU-Dokument von der Auftaktveranstaltung: Bild 9/10)

Advertisements