Mauerpark: Kann der Senat 39 000 Einwendungen ignorieren?

Das Planverfahren zum Bebauen des Mauerparkes hat sich der Senat unter den Nagel gerissen. Nun gibt es 39000 Einwendungen, die auf Bezirksebene zu behandeln sind. Stadtrat Spallek, der den Weg für Investor Groth zur großzügigen Betonierung des Parkes geebnet hat, musste sich nun im Rathaus Wedding der federführenden Mauerpark-Allianz und dem herausragendem Ergebnis von Bürgerwillen stellen.

Wir im Thälmannpark freuen uns über so ein deutliches Zeichen. Die Prenzlberger Stimme hat einen ausführlichen Beitrag dazu geschrieben.

Spallek überrumpelt….#nichtwählbar Quelle Prenzlberger Stimme

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Mauerpark: Kann der Senat 39 000 Einwendungen ignorieren?

  1. Balduin das Nachtgespennst

    Was soll so eine verzehrte Darstellung „Großzügige Betonierung des Parkes“? Richtig ist, die Fläche des derzeitigen Mauerparks wird von 9 Hektar um weitere 7 Hektar erweitert und nördlich des Parks, auf einer bisherigen Gewerbefläche entstehen Wohnungen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.