Wer verarscht hier wen?

giphy

In der gestrigen Ausschusssitzung des Stadtentwicklungsausschusses der BVV Pankow, am 28. April 2016, wurde über eine Stunde über den Antrag von SPD und den dazugehörigen Änderungsantrag von Bündnis90/Grüne debattiert – ein städtebaulicher Wettbewerb sollte definiert werden. Bei der anschließenden Abstimmung wurden sowohl die Rahmenbedingungen des Änderungsantrages der Grünen als auch der SPD für diesen Wettbewerb abgelehnt, die Durchführung des Wettbewerbes mit Beteiligung des Bezirkes aber mit Mehrheit befürwortet. Wir waren auch da. Bezirksstadtrat Kirchner war auch da. In seinem Bericht aus dem Bezirksamt erzählte Stadtrat Kirchner unter anderem ausführlich, dass in Pankow ein Kirschbaum umgefallen sei. Ein Auto wurde beschädigt, kein Mensch ist zu Schaden gekommen. Super. Ansonsten begleitete Herr Kirchner die Debatte mit ruhigem Interesse.

Heute, am 29. April 2016, erhielt Günter Hahn, Mitstreiter unserer Anwohnerinitiative, ein Schreiben von Hr. Kirchner, per E-Mail, datiert vom 27. April 2016, mit folgenden Wortlaut:

„Eine Auslobung eines städtebaulichen Wettbewerbs für den Bereich Güterbahnhof Greifswalder Straße/Lilli-Henoch-Straße in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ist nicht vorgesehen.“

Herr Kirchner sitzt also gestern während der Debatte über den städtebaulichen Wettbewerb völlig unbeteiligt in der Sitzung, lässt die BVV-Verordneten und Besucher diskutieren und die Ausschussmitglieder abstimmen, ohne diesen ihm offensichtlich bekannten Sachverhalt allen Anwesenden mitzuteilen – ein Bericht aus dem Bezirksamt mit Ladehemmung?

Frage: Wer verarscht hier wen? Wussten die BVV-Verordneten der jeweiligen Fraktionen, dass hier eine Farce-Veranstaltung ablief, dass sie hier Theater spielten? Erde an Weltall, wir brauchen Hilfe!!!

3 Gedanken zu „Wer verarscht hier wen?

  1. Wolfram Langguth

    Ja, da fragt man sich wirklich, was dieser grüne und bürgerbewegte Stadtbezirksrat eigentlicch
    bezweckt. Ist er so abgehoben, dass er nicht nur viele Bürger/Einwohner Pankows verärgert,
    sonsdern nun auch noch die Bezirksverordneten verARSCHT – auch mir fällt da nichts Besseres
    ein. Und der will unser Pankower Bürgermeister werden? Liebe Mitbürger bedenkt das bitte
    alles. Wie sagte schon Julius Fucik:“Seid wachsam“. Wolfram

  2. Pingback: Gute Frage! | Anwohner-Initiative Ernst-Thälmann-Park

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.