Parkhundeputz im Dezember


Am Samstag den 16.12.17 trafen sich, nach dem letzten Einsatz April, wieder einmal ca. 20 Hunde-Herrchen und Frauchen um die Löcher auf den großen Wiesen, hinter dem „Thälmann Denkmal“, zu schließen.

Das Straßen und Grünflächen Amt hatte Erde, Schubkarren und Schaufeln gestiftet…….    – und ab 10.00 Uhr ging’s los!

Nach 1 ½ Stunden, ich hab’s aus der 12. Etage gezählt, waren die 112 Löcher auf den Wiesen gefüllt und gestopft.

Diese Aktion findet zweimal im Jahr, die letzte im April, je nach Zustand der Wiesen statt. Natürlich mit allen können und mit allen Hündinnen, Rüden, Rüdinnen und rüden Rüd’chen ….. oder so.

Wir möchten, dass diese wunderbare Fläche für alle erlebbar ist und bleibt. Wir werden uns auch weiterhin auf grabende oder kotende Hunde aufmerksam machen und werden vor allem auch Fremde mit ihren Hunden darauf hinweisen.

Allein dadurch hat sich die Situation mit Löchern und Hundekot sehr verbessert.

Wir können allen versichern, auch wir Halter treten da nicht gerne rein oder liegen drin rum. Wer mal keinen Kotbeutel dabei hat, kann jeden anderen Halter auf der Wiese fragen. Kein Problem.

Natürlich sind viele Fragen offen und wir laden alle herzlich zu einem Diskurs zum Thema: „Stadtumbau OST /Qualifizierung des Ernst Thälmann Parks“, nächster Work Shop ist im Mai, herzlich ein.

Wir wünschen allen Parkbesuchern ein frohes und glückliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in’s neue Jahr.

Beste Grüße ELISA und die 20 Halter

Advertisements