Einwohnerantrag „Thälmannpark Erhalten – Nicht Halbieren!“ in beiden Ausschüssen abgelehnt

Gestern Abend wurde unser Einwohnerantrag „Thälmannpark Erhalten – Nicht Halbieren!“ im Ausschuss für Stadtentwicklung und Grünflächen , nach der Ablehnung im Schulausschuss, ebenfalls abgelehnt. Damit ist die Ablehnung in der nächsten BVV Sitzung nur noch Formsache.

Auf unsere Argumente wurde nicht eingegangen. Der Sachzwang ist zu groß – die Planungen (ohne Bürgerbeteiligung) laufen seit 2013, das Vivantes Gelände wurde anderweitig verplant, das Geld ist da, es soll nun gebaut werden.

Ein Armutszeugnis. Klimaschädliche Baumaßnahmen stoppen? Fehlanzeige in der BVV Pankow. Der Pankower Weg ist wohl doch nur eine Luftnummer.

Ein Gedanke zu „Einwohnerantrag „Thälmannpark Erhalten – Nicht Halbieren!“ in beiden Ausschüssen abgelehnt

  1. Dtraßenmeier

    Seit Wochen umwickel ich die Bäume mit weißen Bändern und hänge Zettel auf, die auf den geplanten
    Umweltfrevel aufmerksam machen. Viele Bürger wissen überhaupt nicht, was da passiert. Fast alle sind empört und nur einige militante Mütter hetzen die Kinder auf, die Zettel zu entfernen. Eine Minderheit besiegt die Mehrheit. Und das soll Demokratie sein?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.