Archiv des Autors: AI Thälmannpark

Über AI Thälmannpark

https://thaelmannpark.wordpress.com/wer-wir-sind/

Baumfällungen an der Grundschule am Planetarium

Nachdem vor wenigen Tagen die riesige Esche(?) an der „Grundschule am Planetarium“ gefällt worden ist (sieh oben – vor dem Fall), ging es auf der gegenüberliegenden Seite weiter: hier wurden 4 weitere Bäume gefällt. Entlang des südlich der Schule angrenzenden Weges sind somit in den letzten Monaten mindestens 10 große Bäume gefällt worden, zusätzlich die Vernichtung der Begleitvegetation.

Hier wird sukzessive gefällt, die Bäume verschwinden einer nach dem anderen.

Als ob die frisch gefällten Bäume zusätzlich verhöhnt werden sollen, wurden sie in Abschnitte zersägt, um sie um Beete herum auf dem Schulhof zu drapieren. Schrecklich.

Kahlschlag in der Pintschstraße: Falsche Weichenstellungen!

Stellungnahme des Berliner Bündnis Nachhaltige Stadtentwicklung

Die im Berliner Bündnis Nachhaltige Stadtentwicklung versammelten Bürgerinitiativen, zu dem auch unsere Anwohnerinitiative Ernst-Thälmann-Park gehört, sind fassungslos und verurteilen die in den vergangenen Wochen von der Wohnungsbaugesellschaft Berlin Mitte (WBM) durchgeführten Baumfällungen in der Friedrichshainer Pintschstraße.

Hier geht es zu unserer gemeinsamen Stellungnahme (PDF)…

Im Ernst-Thälmann-Park droht jetzt jeden Tag ebenfalls die Fällung von dutzenden von Bäumen … unser Einwohnerantrag „Thälmannpark Erhalten – Nicht Halbieren!“ wurde einfach von der BVV ignoriert.




Bis nächstes Jahr!

Liebe Nachbar*Innen, Freunde, Unterstützer*Innen,
das Jahr neigt sich dem Ende zu, der zweite Pandemie-Winter wird leider nochmal anstrengend werden. Wir halten uns daher auch an die Empfehlungen und vermeiden erst mal alle Treffen und Kontakte in Innenräumen. Draußen am Rondell werden wir uns aber weiterhin sehen und uns Mut zusprechen und uns auch zuprosten!

Bleiben Sie gesund und Kopf hoch! – Nächstes Jahr wird bestimmt besser – wobei der Regenbogen im Oktober auch nicht von schlechten Eltern war – geht doch!

Kein Geld mehr für die Falsche Sache!

Wir dokumentieren hier:

Gemeinsame Pressemitteilung der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft
Naturschutz e.V. (BLN), des NABU Landesverband Berlin, der NaturFreunde Berlin
und des Berliner Netzwerks für Grünzüge

Kein Geld mehr für die falsche Sache! Naturschutzverbände fordern
Finanzierungsstopp für Infrastrukturmaßnahmen auf Kosten der Berliner
Grünflächen

Einwohnerantrag „Thälmannpark Erhalten – Nicht Halbieren!“ in beiden Ausschüssen abgelehnt

Gestern Abend wurde unser Einwohnerantrag „Thälmannpark Erhalten – Nicht Halbieren!“ im Ausschuss für Stadtentwicklung und Grünflächen , nach der Ablehnung im Schulausschuss, ebenfalls abgelehnt. Damit ist die Ablehnung in der nächsten BVV Sitzung nur noch Formsache.

Auf unsere Argumente wurde nicht eingegangen. Der Sachzwang ist zu groß – die Planungen (ohne Bürgerbeteiligung) laufen seit 2013, das Vivantes Gelände wurde anderweitig verplant, das Geld ist da, es soll nun gebaut werden.

Ein Armutszeugnis. Klimaschädliche Baumaßnahmen stoppen? Fehlanzeige in der BVV Pankow. Der Pankower Weg ist wohl doch nur eine Luftnummer.