Archiv der Kategorie: Termine & Veranstaltungen

Einladung – Kiezblicke: Der Ernst-Thälmann-Park in Berlin – 18.10.2018

Donnerstag, 18.10. 20:00 KIEZBLICKE: Ernst-Thälmann-Park – Filme und Diskussion in der BAIZ

Luftbildaufnahme der neuen Wohnanlage, des Kulturareals, und des Planetariums – Wendezeit – Greifswalder Str. / Ecke Danziger Str. unten rechts – © Schwabenflugbild – http://schwabenflugbild

Auf dem Gelände des heutigen Ernst-Thälmann-Parks befand sich seit 1873 die IV. Berliner Gasanstalt. Nach der Einstellung der Gasproduktion 1981 und der Sprengung des letzten Gasometers 1984 entstand hier ein „bewohnter Park“ mit Wohn- und Einkaufsmöglichkeiten für ca. 4.000 Bewohner_innen. Die Anlage wurde zum 100. Geburtstag von Ernst Thälmann am 16. April 1986 eingeweiht. Seitdem hat sich erneut viel getan, Eigentumswohnungen entstanden, nach wie vor herrscht Investitionsdruck und das andauernde Risiko der Verdrängung alteingesessener Anwohner_innen, die sich gleichzeitig aktiv um ihren Kiez kümmern.

Es sind Leute unserer AI Thälmannpark, Historiker_innen und Stadtplaner_innen eingeladen.

Das Gaswerk, R: Alfons Machalz, DDR, 1982, 19 min
Neue Adresse Thälmannpark, R: Alfons Machalz, DDR, 1987, 22 min
Kampf um den Kiez: Wildwest im Thälmannpark, Katrin Rothe, rbb, 2014, 44 min

BAIZ
Kultur- und Schankwirtschaft
Schönhauser Allee 26A
10435 Berlin

Advertisements

Mieterbeiratswahlen bei der Gewobag im Thälmannpark – WahlhelferInnen für die Auszählung am 25.6.2018 gesucht

25.1.1987
Wahllokal in Bonn 9, Dorotheenstraße 126 Auszählung der Stimmen Bundesarchiv, B 145 Bild-F074392-0037 / Munker, Georg / CC-BY-SA 3.0

Bis 20. Juni laufen noch die Mieterbeiratswahlen der GEWOBAG im Thälmannpark. Die Auszählung der Stimmen findet an 25.06.2018 in der Zeit von 16 bis 18 Uhr in der Kiezstube, Danziger Straße 107, statt.
Für die Auszählung werden noch WahlhelferInnen gesucht – interessierte Helferinnen können sich bei Frau Schmidt von der Gewobag bis 20.06.2018 melden (Kontaktdaten gibt es hier …) – Alle ehrenamtlichen Helferinnen bekommen ein kleines Dankeschön der Gewobag.

Machen Sie mit!

 

 

 

 

Die dritte Prenzlauerberginale beginnt!


Die Prenzlauerberginale startet am Dienstag, 27.02.2018 in ihre dritte Runde.

In diesem Jahr beginnen die Abende mit einem Musikstück zum Thema Prenzlauer Berg. Den Anfang macht CITY mit DER KING VOM PRENZLAUER BERG, eine Aufnahme von 1978 aus der Sendung RUND des DDR-Fernsehens.

Danach folgen jeweils immer ein Vorfilm und ein Hauptfilm. Diesen Dienstag wird der brandneue Kurzfilm OBST & GEMÜSE (Filmuni Babelsberg, 2017, 30 min) gezeigt, gedreht auf der Schönhauer, ein sehr, sehr lustiger Film über den Sohn eines Obst- und Gemüsehändlers aus Vietnam, der, statt den Laden zu übernehmen, lieber ein Fitnessstudio eröffnen möchte. Der Film trägt autobiografische Züge des Regisseurs Duo Ngoc Ego, den Laden gibt es wirklich, sein Vater betreibt ihn bis heute.
Als Hauptfilm steht LINKS UND RECHTS DER SCHÖNWASSER (DFF, 1983, 60 min) mit dem DEFA-Schauspieler Jackie Schwarz auf dem Programm.
Ein sehr schöner Film, als Fernsehproduktion wird er dennoch nicht mehr gezeigt.
Jaecki Schwarz durchkämmt den Kiez und seine Geschichte, vom Berliner Weinberg hin zum Ausflugsziel mit Brauereien und riesigen Biergärten, Saalbauten und jeder Menge Tingeltangel, hin zum Arbeiterbezirk der DDR. Er spielt natürlich auch den Leierkasten der Firma Bacigalupo, die fast 100 Jahre lang den Prenzlauer Berg zu DEM Standort der Leierkastenproduktion gemacht hat.
Jackie Schwarz und das Team von Obst & Gemüse sind danach noch auf der Bühne zum Interview. Mehr…

Parkhundeputz im Dezember


Am Samstag den 16.12.17 trafen sich, nach dem letzten Einsatz April, wieder einmal ca. 20 Hunde-Herrchen und Frauchen um die Löcher auf den großen Wiesen, hinter dem „Thälmann Denkmal“, zu schließen.

Das Straßen und Grünflächen Amt hatte Erde, Schubkarren und Schaufeln gestiftet…….    – und ab 10.00 Uhr ging’s los!

Nach 1 ½ Stunden, ich hab’s aus der 12. Etage gezählt, waren die 112 Löcher auf den Wiesen gefüllt und gestopft.

Diese Aktion findet zweimal im Jahr, die letzte im April, je nach Zustand der Wiesen statt. Natürlich mit allen können und mit allen Hündinnen, Rüden, Rüdinnen und rüden Rüd’chen ….. oder so.

Wir möchten, dass diese wunderbare Fläche für alle erlebbar ist und bleibt. Wir werden uns auch weiterhin auf grabende oder kotende Hunde aufmerksam machen und werden vor allem auch Fremde mit ihren Hunden darauf hinweisen.

Allein dadurch hat sich die Situation mit Löchern und Hundekot sehr verbessert.

Wir können allen versichern, auch wir Halter treten da nicht gerne rein oder liegen drin rum. Wer mal keinen Kotbeutel dabei hat, kann jeden anderen Halter auf der Wiese fragen. Kein Problem.

Natürlich sind viele Fragen offen und wir laden alle herzlich zu einem Diskurs zum Thema: „Stadtumbau OST /Qualifizierung des Ernst Thälmann Parks“, nächster Work Shop ist im Mai, herzlich ein.

Wir wünschen allen Parkbesuchern ein frohes und glückliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in’s neue Jahr.

Beste Grüße ELISA und die 20 Halter