Archiv der Kategorie: Wie wollen wir hier leben?

Einladungen der Berliner Senatsverwaltung – Bau einer Pflanzenkläranlage und Erneuerung von Wegen

Liebe Anwohner*innen,
hier zwei interessante Einladungen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen:

  • Am Donnerstag, den 23.1.2020 um 18:00 Uhr informieren SenUVK und das BA Pankow zum geplanten Bau einer Pflanzenkläranlage im Ernst-Thälmann-Park.
    Ort: Wabe, Danziger Str. 101
  • Am Samstag, den 25.1.2020 um 14:00 Uhr bieten das Straßen- und Grünflächenamt sowie das Büro Wallmann Landschaftsarchitekten einen Rundgang durch den Ernst-Thälmann-Park an. Hierbei besteht die Möglichkeit, mit den Planer*innen ins Gespräch zu kommen und sich bzgl. erster Planungsideen zur Ausstattung mit Spiel- und Bewegungsangeboten sowie zur Erneuerung der Wege zu informieren.
    Treffpunkt: Schwimmhalle, Lilli-Henoch-Str. 20

Per aspera ad astra – wir freuen uns!

„Ein Teil der Flächen, ca. 2,5 ha, die zur Realisierung der formulierten Ziele notwendig sind, befinden sich im Eigentum mehrerer Privater. Es sind Kosten für den anfallenden Grunderwerb einzuplanen.“ Aus der Vorlage zur Kenntnisnahme – Aufstellung des Bebauungsplans 3-61 für das Gelände südlich der Berliner Ringbahn … im Bezirk Pankow, Orstteil Prenzlauer Berg. – Na bitte, geht doch 🙂 .

„Eine Neubaupotenzialfläche auf den ehemaligen Bahnflächen und im Bereich des ehemaligen Güterbahnhofs Greifswalder Straße sowie auf den Parkplatzflächen an der Lilli-Henoch-Straße sind angesichts des steigenden Schulplatzbedarfs in der Schulregion 3 und den angrenzenden Schulregionen hinsichtlich der Grundschulversorgung sowie der gesamtbezirklichen Versorgung an Schulplätzen der weiterführenden Schulen so nicht mehr aufrechtzuerhalten. Die landeseigenen Flächen reichen in der Schulregion 3 nicht aus, um den Flächenbedarf an neuen Schulstandorten gerecht zu werden. Nicht nur die zentrale Lage insbesondere der Tatbestand, dass hier zu einem Teil auf landeseigene Flächen zurückgegriffen werden kann, prädestinieren die Flächen für die Wahl des Schulstandortes. Der Standort ist in der Schulregion alternativlos.“

Parkhundeputz im Dezember


Am Samstag den 16.12.17 trafen sich, nach dem letzten Einsatz April, wieder einmal ca. 20 Hunde-Herrchen und Frauchen um die Löcher auf den großen Wiesen, hinter dem „Thälmann Denkmal“, zu schließen.

Das Straßen und Grünflächen Amt hatte Erde, Schubkarren und Schaufeln gestiftet…….    – und ab 10.00 Uhr ging’s los!

Nach 1 ½ Stunden, ich hab’s aus der 12. Etage gezählt, waren die 112 Löcher auf den Wiesen gefüllt und gestopft.

Diese Aktion findet zweimal im Jahr, die letzte im April, je nach Zustand der Wiesen statt. Natürlich mit allen können und mit allen Hündinnen, Rüden, Rüdinnen und rüden Rüd’chen ….. oder so.

Wir möchten, dass diese wunderbare Fläche für alle erlebbar ist und bleibt. Wir werden uns auch weiterhin auf grabende oder kotende Hunde aufmerksam machen und werden vor allem auch Fremde mit ihren Hunden darauf hinweisen.

Allein dadurch hat sich die Situation mit Löchern und Hundekot sehr verbessert.

Wir können allen versichern, auch wir Halter treten da nicht gerne rein oder liegen drin rum. Wer mal keinen Kotbeutel dabei hat, kann jeden anderen Halter auf der Wiese fragen. Kein Problem.

Natürlich sind viele Fragen offen und wir laden alle herzlich zu einem Diskurs zum Thema: „Stadtumbau OST /Qualifizierung des Ernst Thälmann Parks“, nächster Work Shop ist im Mai, herzlich ein.

Wir wünschen allen Parkbesuchern ein frohes und glückliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in’s neue Jahr.

Beste Grüße ELISA und die 20 Halter

Thälmannpark meets Dunckerstraßenfest -schön war’s!

14203531_10210749895251256_1257013566_o

Am vergangenen Samstag waren wir beim wunderbaren Dunckerstraßenfest und haben Unterschriften für unseren Einwohnerantrag – Planverfahren Grünzug – gesammelt. Das war einfach klasse! – Danke an die vielen Unterzeichner*innen des Antrages, die in der Mehrzahl schon super informiert waren, wir mussten kaum agitieren und konnten uns auf Essen, Trinken und Lebensfreude konzentrieren, genial!
Am 30. September werden wir einen ersten Zwischenstand zur Anzahl der Unterschriften veröffentlichen, bevor es bis Ende November in den Endspurt geht – wir schaffen das! Ein besonderer Dank geht natürlich auch an das Orga-Team des Festes, Merci, dass wir mit dabei sein konnten! Ab 19:00 Uhr konnten wir uns – nicht mehr ganz nüchtern, o.k., aber das Bier war einfach zu lecker – vor die Bühne stürzen und uns an den großartigen Bands erfreuen, geiles LineUp! – Alles wird gut – Love to the Disco-Kugel!